meine.deine.unsere.WELT

meine.deine.unsere.WELT

Was ist eigentlich Heimat? Wo ist diese Heimat? Wofür steht Heimat?
Diese und andere Fragen stellten sich 9 in Tirol lebende Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung. Dabei kamen noch viele andere Themen zum Vorschein und die Erkenntnis, dass Heimat nicht unbedingt ein Ort ist. Heimat ist mehr.

Zusammen mit dem Performance-Kollektiv .S:I:D:U:N:O. begaben sich die Jugendlichen auf eine theatrale Feldforschung. Wir spielten miteinander Theater, träumten und ließen Utopien Freiraum. Diese Geschichten kamen ab 9. September 2017 als einzigartige Bühnenperformance in der Bäckerei – Kulturbackstube zur Aufführung.

Darsteller*innen: Hossein Jaffari, Mohamad Alhanin, Farhad Khalaf, Katharina Hopfensperger, Laura Kudlich, Leonie Höck, Lisa Weidacher, Magdalena Astl, Vincent Obermair

meine.deine.unsere.WELT ist ein Projekt, das zeitgenössisches Theater mit einem sozialen Auftrag verbindet. Wir arbeiten mit einer Gruppe von aktuell 9 Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren aus vier Ländern (Österreich, Syrien, Irak und Afghanistan) und auf vier Sprachen.

Das Projekt wurde vom jungen Tiroler Theaterpädagogen Matthias Rankov initiiert, der eigens für meine.deine.unsere.WELT von Wien wieder in die Heimat zurückkehrte. Matthias Rankov arbeitet mit einem sehr offenen Regiekonzept, das den Teilnehmer*innen erlaubt, sich mit ihrer ganzen Persönlichkeit in den Entstehungsprozess einzubringen.

Die Performance wird die Themen Heimat, Liebe, Horror und Streit aus der Perspektive der Jugendlichen verhandeln. Dazu werden wir mit dokumentarischem- bzw. biografischem Material arbeiten. Daraus werden zusammenhängende Szenen entstehen, die schauspielerisch, musikalisch und tänzerisch gestaltet sind. Wichtig ist uns dabei eine künstlerische Ernsthaftigkeit zu schaffen und dadurch entstehen ganz automatisch pädagogische Prozesse.